Aktuelles

 

Auszug aus dem Jahrbuch des Gymnasiums Olching im Schuljahr 2020/2021

 

Dieses Schuljahr 2020/21 war für alle Schüler, Schülerinnen und Lehrer eine besondere Herausforderung. Auch in unseren P-Seminaren mussten wir viel improvisieren und neu ausprobieren, um die Corona Regeln einzuhalten. Wir waren froh und konnten es fast nicht glauben, dass alle P-Seminare trotz aller Umstände, wie Quarantäne usw. stattfinden konnten.

Es gab aber auch eine echte Premiere. In den P-Seminaren der Q11 von Frau Schwitalle/Herrn Kahl sowie bei Frau Kellermann/Herrn Pattusch haben wir das Thema der Potenzialanalyse & Kompetenzfeststellung mit den Schülern erarbeitet. In praktischen Übungen, die aus Interviews, Tests sowie Aufgaben zum Thema Eigenbild und Fremdbild bestanden, haben die Jugendlichen viel über sich und ihre Mitschüler erfahren. Denn wer hat schon mal was vom Johari Fenster oder Hollande Code gehört. Die Schüler führten biographische Interviews durch und präsentierten ihren eigenen Hollande Code. Natürlich fiel es nicht allen gleichermaßen leicht, vor einer Gruppe über sich selbst zu sprechen. Anfänglich schüchterne Schüler haben es dann so fabelhaft vorgetragen, dass auch ich immer wieder überrascht wurde. Manch ein Schüler vergisst leider über seine wirklich interessanten Fähigkeiten zu sprechen. Sie sind ihm schlichtweg nicht eingefallen, weil er sie für selbstverständlich hält oder er denkt, dass dies „zu dick aufgetragen“ wirken könnte. Aber nein, wir haben die Jugendlichen immer wieder ermutigt, über diese Dinge selbstbewusst zu sprechen.

Mit einem Teil der Q11 und den P-Seminaren der Q12 von Frau Schnurrer/Herrn Hoer und Frau Neufeld/Herrn Wrobel haben wir über die verschiedenen Bewerbungsformen gesprochen, die Situationen im Vorstellungsgespräch erörtert und im Anschluss direkt ausprobiert. Vis à vis, mit Mindestabstand, schlüpfte ich in die Rolle der nicht immer netten Personalerin, unterstützt von zwei Schülern, die die Rolle von Führungskräften übernahmen. So haben wir den gegenübersitzenden Schüler/Kandidaten richtig in die „Mangel“ genommen. Ob eine Selbstpräsentation, Fragen zu Stärken, Schwächen, besonderen Fähigkeiten oder die gefürchteten gemeinen Fragen, es war alles dabei. Manch ein Schüler hatte schon mit der Aufregung zu kämpfen. Natürlich haben wir auch viel gelacht, denn wer weiß schon die richtige Antwort auf die Frage: „Wie würden Sie Ihrer Oma Facebook erklären?“

Jakob Baiz, Schüler der Q11, hat in einem kleinen Beitrag den Workshop zusammengefasst:

„Wie viele Smarties passen in ein Smart“- „Wenn jetzt ein Pinguin mit einem Sombrero in den Raum kommt, was würde er dann sagen?“ So oder so ähnlich lauten sogenannte Brainteaser bzw. verdeckte Fragen. Das sind Fragen, die in einem Vorstellungsgespräch gestellt werden, um das logische Denkvermögen und die Spontanität des Bewerbers zu testen. Das Vorstellungsgespräch sowie der gesamte Bewerbungsprozess spielten eine entscheidende Rolle beim Workshop von Frau Cornette. Im Workshop behandelten wir Themen, wie man Lebenslauf und Anschreiben verfasst oder wie ein Vorstellungsgespräch abläuft. Interessant war zu beobachten, wie die verschiedenen Mitschüler in der Simulation eines Vorstellungsgesprächs mit den teilweise provokanten Fragen umgingen, diese größtenteils mit Bravour meisterten und nur gelegentlich in Fettnäpfchen tappten.

                                                                                                                              Jakob Baiz, Schüler der Q11

 

Annette Cornette vom Bewerberstudio Maisach mit Jakob Baiz, Schüler der Q11 Gymnasium Olching

 

 

Gerade die Schüler der Q12 hatten auch viele Fragen zu den Themen Bewerbung, Vorstellunggespräche und Assessment Center, denn genau für sie beginnt bald das Berufsleben oder das Studium. Die Zeit reichte leider kaum aus, um alle individuellen Fragen zu beantworten. Vielleicht erinnert sich der eine oder andere an unser Seminar und die „fiese“ Personalerin, wenn er dann sein erstes Vorstellunggespräch führen wird.

Einen großen Dank an meine Kurse der Oberstufe. Ihr seid Klasse und ich drücke euch die Daumen für den Start in ein neues und aufregendes Leben nach der Schule.

 

 

Die P-Seminare am Gymnasium Olching fanden im neuen Schuljahr 2020/2021 unter den Corona Hygieneregeln statt. Mein Dank gilt den Lehrern und natürlich den Schülern, die trotz der Corona Lage und der Maskenpflicht diese Seminare mit ihren Beiträgen wieder zu einem lebhaften Ereignis werden ließen.

 

 

 

 

Eltern-Infoabend zur Berufs- und Studienorientierung am Dienstag, 14. Januar 2020 am Gymnasium Olching

Sehr geehrte Eltern unserer Schülerinnen und Schüler in der Q11,

am Dienstag, 14. Januar 2020, bieten wir Ihnen im Rahmen der Berufs- und Studienorientierung in der Oberstufe von 19.00 bis 20.00 Uhr einen Informationsabend zu folgendem Thema an: „Was können Sie tun, um Ihr Kind in der Berufs- und Studienorientierung zu unterstützen?“

Als Referentin konnten wir die Berufs- und Bewerbungsberaterin Frau Cornette gewinnen. Über Ihre Kinder werden Sie Anfang Dezember die Möglichkeit bekommen, sich für diese Veranstaltung anzumelden.

Karin Fischbeck, Koordinatorin für Berufliche Orientierung

 

 

Weiterbildung zum Trainer für Kompetenzfeststellung und Potenzialanlyse in Köln, im Oktober 2019.

Institut für Bildungscoaching

Kontakt

Annette Cornette

Das Bewerberstudio
Alpenrosenstraße 21
82216 Maisach

08141 3877753 08141 3877753

0176 30129831

info@bewerberstudio.de

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Annette Cornette, Das Bewerberstudio 2016

Anrufen

E-Mail

Anfahrt